Freya-Linea Obijon

Oboe

© Katharina Kühl

geboren

in Deutschland

eigene Biographie

Freya-Linea Obijon wurde 1997 in Hadamar in Hessen geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie in Moskau, wo sie sieben Jahre ihrer Kindheit verbrachte. Zurück in Deutschland entdeckte sie 2007 ihre Liebe zur Oboe. Von 2013 bis 2016 erhielt sie Unterricht von Michael Höfele, Oboist des HR-Sinfonieorchesters.

Zum Wintersemester 2016 begann Freya ihr Bachelorstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in der Klasse von Prof. Paulus van der Merwe. Freya Obijon ist erste Bundespreisträgerin des Wettbewerbs «Jugend musiziert» in den Kategorien Solo- und Duowertung. Seit 2017 ist Freya als Stipendiatin in der Yehudin Menuhin Live Music Now Stiftung kammermusikalisch aktiv.

Zahlreiche Orchestererfahrungen im In- und Ausland sammelte sie als festes Mitglied des Bundesjugendorchesters von 2012-2016. Ihre Leidenschaft für das Orchesterspiel verfolgt sie auch in ihrem Studium, u.a. durch Projekte mit der Jungen Norddeutschen Philharmonie, dem Baltic Sea Philharmonic Orchestra und 2019 als Mitglied des Schleswig-Holstein Festival Orchesters. In der Saison 2018/2019 war Freya Akademistin der Symphoniker Hamburg. Anschließend wurde sie im August 2019 Akademistin des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

Ensemble


Querflöte-Oboe


Oboe-Fagott


Oboe-Fagott-Klavier


Querflöte-Oboe-Klavier