Aktuelles

22. Februar 2022

Audition 2022: 28 Ensembles aufgenommen

Erstmals seit zwei Jahren fand am Samstag, den 19. Februar 2022, wieder eine Audition zur Neuaufnahme von Stipendiatinnen und Stipendiaten für Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e. V. (LMN) statt. Wir danken allen Bewerberinnen und Bewerbern und freuen uns, 28 neue Ensembles im Kreis der LMN-Musikerinnen und -Musiker begrüßen zu dürfen! Erschwerte Bedingungen herrschten auch bei dieser Audition, denn das Sturmtief Zeynep und Corona hinderten sowohl einige der Bewerberinnen und Bewerber als auch der Jurymitglieder an der Anreise. Für die neun Ensembles, die nicht kommen konnten, wird es einen Ersatztermin geben.

Unser besonderer Dank gilt der Jury, die sich aus den Professores Tanja Becker-Bender, Anna Kreeta Gribajcevic, Michaela Kaune, Imme-Jeanne Klett, Ab Koster, Sebastian Schmidt, Mark Tucker, Caroline Weichert, Bjoern Westlund und Johanna Wiedenbach, auch Mitglied von LMN Hamburg, zusammensetzen sollte. Für Prof. Mark Tucker, der ob des heftigen Sturmtiefs in London festsaß, sprang spontan Prof. Jörn Dopfer ein: Danke! Auch Prof. Michaela Kaune konnte wetterbedingt leider nicht kommen.
 
Mit der Aussicht auf ein schönes Frühjahr mit Wegfall der Corona-Beschränkungen steht vielen klangvollen Konzerten mit neuen und „alten" LMN-Musikerinnen und -Musikern nichts mehr im Wege!
 
 

2. Dezember 2021

Audition 2022

Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. freut sich, die nächste Audition zur Aufnahme neuer Musikerinnen und Musiker ankündigen zu können:
 
Sie findet am Samstag, den 19. Februar 2022, von 10 bis 17 Uhr im Mendelssohn-Saal der Hochschule für Musiker und Theater Hamburg, Harvestehuder Weg 12, statt.
 
LMN Hamburg sucht Musikerinnen und Musiker aller Fachrichtungen, die sich im Ensemble vom Duo bis maximal Quintett oder auch solo bewerben können. Instrumentalisten sollten nicht älter als 28 Jahre und Sänger maximal 30 Jahre alt sein. Bewerbungen inklusive tabellarischem Lebenslauf mit Foto, Repertoire-Liste, vollständiger Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und aus aktuellem Anlass 2G-Nachweis bitte bis zum 1. Februar 2022 an:
 
Die Audition ist nicht öffentlich. Falls sie wegen Pandemie-bedingter Beschränkungen verschoben werden muss, werden BewerberInnen rechtzeitig informiert.
 
 
 

23. September 2021

Drei Preisträger von Live Music Now Hamburg beim Deutschen Musikwettbewerb 2021

Die Akkordeonistin Anna-Katharina Schau, die Geigerin Elene Meipariani und der Cellist Till Schuler, alle drei Stipendiaten von LMN Hamburg, sind Preisträger des diesjährigen Deutschen Musikwettbewerbes, der u. a. von der Bundesregierung und der Kulturstiftung der Länder gefördert wird. Sowohl das Trio, Ensemble für NeueMusik' mit Paula Breland, Klarinette, Jennifer Aßmus, Violoncello, und Anna-Katharina Schau, Akkordeon, als auch das ‚Trio E. T. A., Klaviertrio' mit Elene Meipariani, Violine, Till Schuler, Violoncello, und Till Hoffmann, Klavier, wurden ausgezeichnet und erhielten jeweils gut dotierte Sonderpreise.
 
Das Trio E.T.A. wurde 2019 an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg gegründet, wo die jungen Musiker:innen von Prof. Niklas Schmidt unterrichtet werden. LMN Hamburg-Stipendiat Till Schuler ist, wie seine Ensemble-Mitspieler, auch solistisch erfolgreich. So ist er Gewinner des Janigro-Wettbewerbs 2020 in Zagreb und feiert in Kürze sein Debüt in der Elbphilharmonie Hamburg mit Dvoraks Cellokonzert. Elene Meipariani konzertierte schon mit der Geigerin Lisa Batiashvili und gewann den dritten Preis beim TONALi-Wettbewerb.
Das Trio  gründete sich 2020 mit dem Ziel, tiefer in die Welt der Neuen Musik einzutauchen und den Fokus auf experimentelle Auftrittsformate zu setzen. Anna-Katharina Schau, die ihr Bachelorstudium in Hannover absolvierte, setzt ihre Ausbildung mit einem improvisationpädagogischen Schwerpunkt bei dem Akkordeonisten Goran Stevanovic fort, ebenfalls ehemaliger LMN-Stipendiat.
Insgesamt qualifizierten sich sechs LMN-Stipendiaten aus Hamburg, und im Falle von Anna-Katharina Schau auch Hannover, für den Wettbewerb.
Live Music Now Hamburg e. V. gratuliert Anna-Katharina Schau, Elene Meipariani und Till Schuler!
 
 
 

30. Juni 2021

Ende Juni wurde beim Corona-bedingt ersten Präsenz-Teamtreffen seit einem Jahr Iris von Haenisch aus dem aktiven Dienst entlassen. Als Gründungsmitglied von Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e. V. (LMN) war sie seit 1998/99 von Stunde eins an dabei, von 2007 bis 2012 als Vorstandsvorsitzende. In ihre Ägide fiel das zehnjährige Jubiläum von LMN Hamburg, das auch dank ihrer guten Organisation im Rahmen eines großen Matinee-Benefizkonzertes in der Komödie Winterhuder Fährhaus gefeiert werden konnte. Vor allem jedoch hat Iris von Haenisch mit viel Elan und ihrer immer positiven Einstellung in all' den Jahren etliche Konzerte organisiert, u. a. in der Frauenhaftanstalt Hahnöfersand und der Schule für Gehörlose. Mehrere Sommer konnten sich die Musikerinnen und Musiker mit dem Team im Garten ihres Hauses in Blankenese treffen. Sie umsorgte die jungen LMN-Stipendiaten geradezu mütterlich, gab ihnen Quartier oder organisierte ein festliches Kleid für eine Musikerin, falls nicht vorhanden.

Ihr zu Ehren fand bei dem Team-Treffen ein kleines Konzert mit Anna Amaya Farias, Violoncello, und Pablo Villafuerte, Gitarre, statt. Cello musste es sein, ist das doch das Instrument, das Iris von Haenisch selber gerne spielt.
 
 
 

27. Mai 2021

„Endlich Musik im Heim" lautet der Titel eines Beitrages von Jens Brombach, der am Dienstag, 15. Juni 2021, im NDR-Fernsehen in der Sendung DAS! – 18.45 bis 19.30 Uhr - gezeigt wird.

Gezeigt werden Ausschnitte aus einem Konzert von Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e. V. in Lüneburg mit dem Quartett Hamburg Hornsound. Márton Kóródi, Karin van Rens, Kárla Kovávs und William Santiago Becerra haben ein chromatisches Programm zusammengestellt, das von Carl Maria von Webers „Jägerchor" aus dem „Freischütz" über Mozarts „Ave Verum" zu „My Heart will go on" von James Horner aus dem Film „Titanic" reicht.
 
Endlich können, nach vielen Monaten, wieder kulturelle Veranstaltungen in den Heimen stattfinden! Gemäß des Mottos von Live Music Now-Gründer Yehudi Menuhin: „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude" wird der Beitrag zeigen, wie die Musik auf die Bewohner und die Mitarbeiter wirkt.
 
In der beliebten Vorabendsendung DAS! wird an dem Abend der deutsche Schlagersänger Bernhard Brink von Hinnerk Baumgarten interviewt, der auch durch die Sendung führt. Brink setzt sich ehrenamtlich für schwache und kranke Mitmenschen ein, was zu Live Music Now passt.
 

Die Sendung ist anschließend sechs Wochen in der ARD-Mediathek verfügbar.

 

3. März 2021

60 Konzerte in 23 Einrichtungen, das war die stolze Bilanz Ende Februar nach einem guten Monat MUSIKANDO. Hinter dem Namen verbirgt sich ein neuer „Musikbringdienst": 15minütige Kurzkonzerte mit ausschließlich jungen Musikerinnen und Musikern in verschiedensten Besetzungen in bzw. vor Hamburger Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Auch Stipendiaten von Live Music Now Hamburg e. V. sind dabei. Sie kennen die besonderen Konzertsituationen, diese Auftritte in ungewöhnlichem Ambiente von ihren Auftritten in diesen Häusern - und sie geben seit dem Ausbruch der Pandemie auch LMN-Freiluft-Konzerte.
 
Gerade Senioren- und Pflegeeinrichtungen sind in besonderem Maße von der Corona-Pandemie betroffen. Seit Monaten leben die Bewohnerinnen und Bewohner isoliert. Ganz im Sinne von Yehudi Menuhin Live Music Now e. v. haben Hamburger Stiftungen - die Alfred Toepfer Stiftung, die Claussen-Simon-Stiftung, die Dürr-Stiftung, die Gabriele Fink Stiftung, die Homann-, die Körber- und die Nordmetall-Stiftung sowie die Stiftung Nachbarschaft - gemeinsam mit der TONALi gGmbH unter Beteiligung der Elbphilharmonie Hamburg den Musikbringdienst MUSIKANDO ins Leben gerufen. Um den Menschen in den Senioren- und Pflegeheimen einen kleinen, klingenden Lichtblick zu schenken, sorgen Nachwuchsmusikerinnen und -musiker mit Auftritten vor Hamburger Einrichtungen für Abwechslung. Noch bis Ende März 2021 sind weitere dieser Kurzkonzerte von Klassik bis Jazz geplant.
 
 

 

13. Januar 2021

Aufgrund der behördlichen Bestimmungen zur Eindämmung des Corona-Virus wird es zu unserem großen Bedauern nicht möglich sein, im Februar wie üblich eine Audition zur Aufnahme neuer Musiker zu veranstalten. Einen neuen Termin werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

 

3. Dezember 2020

Kein Benefizkonzert, kein Freundeskonzert - aber ein kleines Weihnachtskonzert, das sich unsere Musiker ausgedacht haben. Für die Bewohner der Einrichtungen, die wir in diesem Jahr so wenig haben besuchen dürfen, und für Sie, liebe Freunde und Förderer von Yehudi Menuhin Live Music Now:

livemusicnow-hamburg.de/weihnachtskonzert2020

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich! Und bleiben Sie uns bitte gewogen!

 

20. August 2020

Wir haben die schönen Sommerwochen fleißg genutzt, um das eine oder andere Konzert in die von uns betreuten Einrichtungen zu bringen. Wo immer es möglich war, haben wir im Freien gespielt und damit vielen Menschen ein wenig Freude bereiten können. Auch für unsere Musiker waren das völlig neue Erfahrungen - nicht zuletzt haben sie gelernt, dass man die Noten mit Wäscheklammern am Ständer befestigen muss, damit sie nicht in alle Himmelsrichtungen verwehen...

Wir werden die kommenden Wochen in diesem Sinne weiter nutzen und hoffen sehr, dass es auch in der kühleren Jahreszeit - dann auch in den Einrichtungen - möglich sein wird, zu musizieren!

 

10. Mai 2020
 

Mit Freude können wir mitteilen, dass seit Anfang Mai wieder vereinzelt LMN-Konzerte stattfinden können, wegen der Abstandsregeln allesamt im Freien.

Nachdem wir uns früh entschlossen hatten, zur Eindämmung der Verbreitung des Corona Virus sämtliche LMN-Konzerte bis Ende April zum Schutze aller Beteiligten auszusetzen, wurden kurz darauf alle kulturellen Veranstaltungen untersagt.

Da Besuche von außen in den von uns bespielten Häusern bis jetzt nicht möglich sind, kann LMN mit den Freiluftkonzerten wieder Freude zu den Menschen bringen, die momentan kaum bis keinen Kontakt zur Außenwelt haben. Mit unseren Musikerinnen und Musikern hoffen wir auf weiterhin gutes Wetter...

 

15. März 2020
 

Zur Eindämmung der Verbreitung des Corona Virus hat der Vorstand von Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. heute entschieden, sämtliche LMN-Konzerte bis Ende April zum Schutze aller Beteiligten auszusetzen. Wir empfinden eine besondere Fürsorgepflicht sowohl gegenüber unseren gesundheitlich ohnehin fragilen Konzertbesuchern, dem zur Zeit besonders geforderten Personal in den von uns bespielten Häusern und nicht zuletzt gegenüber unseren Musikerinnen und Musikern.
Wir halten alle, die uns verbunden sind, auf dem Laufenden und wünschen ganz besonders für die nächsten Wochen Zuversicht und gute Gesundheit.

 

Audition 15. Februar 2020
 
Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. begrüßt 70 neue Musikerinnen und Musiker! Danke für eine wunderbare Mammut-Audition an alle Bewerber und vor allem auch an die hochkarätige und -motivierte, ehrenamtlich tätige Jury - ein klangvoller Höhepunkt im LMN-Jahr!
 
 
 
Berenberg Stiftung Kulturpreis 2020
 
Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. (LMN) gratuliert dem Klarinettisten Roman Gerber, der am 11. Februar den mit 10.000 Euro dotierten Berenberg Kulturpreis erhalten hat. Der 28jährige Roman Gerber, seit 2018 Stipendiat von LMN Hamburg, begeistere sein Publikum „mit Klarinettenwerken aus dem Spätbarock bis hin zu Kompositionen, die für ihn geschrieben wurden", begründete Kuratoriumsmitglied Elmar Lampson, Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, an der Gerber u. a. studiert hat, die Entscheidung. Weiter heißt es in der Begründung: „Gerade die Verquickung von zeitgenössischer Musik mit den großen klassischen Werken liegt dem Klarinettisten besonders am Herzen."
Lampson, der auch Beratendes Mitglied von LMN Hamburg ist, sagte bei der Preisvergabe: „Roman Gerber ist ein außergewöhnliches Talent, das sein Publikum mit seinem virtuosen und ausdrucksvollen Spiel verzaubert." Diesen Zauber hat Roman Gerber auch in etlichen LMN-Konzerten und beim Benefizkonzert von LMN Hamburg 2018 verbreitet.
Eines von zwei Stipendien der Berenberg Stiftung erhielt die deutsch-kolumbianische, 22jährige Violoncellistin Anna Olivia Amaya Farias, ebenfalls seit 2019 Stipendiatin von LMN Hamburg. Preis und Stipendien der Berenberg Stiftung wurden bereits zum 31. Mal verliehen.
 
 
 Foto: Ralf Luethy
 
 
 

Internationaler Kammermusik-Wettbewerb in Melbourne

Baum Quartett gewinnt den Publikumspreis

Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. gratuliert dem Baum Quartett, das bei der diesjährigen Melbourne International Chamber Music Competition den "Audience Price" gewonnen hat! Der mit je 8.000 Dollar dotierte Publikumspreis des weltweit renomierten Kammermusikwettbewerbes in Australien ging an das südkoreanische Streichquartett und das deutsch-südkoreanische Klaviertrio Gaon. Sun Shin, Onyou Kim, Violinen, Daekyu Han, Viola, und Hang-Oh Cho, Violoncello, alle vier Stipendiaten von LMN Hamburg, sind im Masterstudiengang bei Prof. Niklas Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Die vier Streicher spielten im Finale das Mendelssohn Streichquartett No. 6 in F Minor op. 80.

Das Goldmund Quartett aus Deutschland gewann den ersten Preis in der Kategorie Streichquartett und das internationale Trio Marvin den ersten Preis in der Kategorie Klaviertrio.

 

Berenberg Kulturpreis für Baum Quartett

Gratulation an vier LMN Stipendiaten

Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. gratuliert den vier Stipendiaten des Baum Quartetts, Sun Sho, Ouyon Kim, Violinen, Daekyn Han, Viola, und Hang-Oh, Violoncello, zum Berenberg Kulturpreis 2018, den sie am 6. Februar in der Elbphilharmonie verliehen bekommen haben! Die Auszeichnung der Hamburger Traditionsbank ist mit 10.000 Euro einer der höchst dotierten Nachwuchspreise Norddeutschlands. Die vier Musiker des Streichquartetts, die alle aus Südkorea stammen und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studieren, haben sich im Herbst 2017 bei der Audition für LMN Hamburg qualifiziert.

 

Gratulation an die Echo-Preisträger 2017

Ehemalige Stipendiaten von LMN Hamburg gewinnen

Den Jazz Echo 2017 in der Kategorie "Newcomer" erhielt die Klarinettistin Anna-Lena Schnabel. Die 28jährige gebürtige Niedersächsin bekam den Preis für ihr erstes Album "Books, Bottles & Bamboo". Anna-Lena Schnabel ist eine Vertreterin des Modern Jazz; sie spielt auf Altsaxophon und Flöte auch gerne eigene Stücke. Von 2009 bis 2014 war sie in einem Duo mit dem Pianisten Jakob Deiml Stipendiatin von Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V.
Der Cellist Johannes Moser wurde in der Kategorie bester Instrumentalist mit dem Klassik Echo 2017 ausgezeichnet. Damit ist der 38jährige gebürtige Münchner aus einer angesehenen Musikerfamilie bereits zum 3. Mal Preisträger des Echo Klassik. Der Gewinn des legendären Tschaikowsky-Wettbewerbs im Jahre 2002 war der Beginn von Johannes Mosers internationaler Spitzenkarriere als Solist. Seit 2012 hat er zudem eine Professur für Violoncello an der Hochschule für Musik und Tanz Köln inne. Johannes Moser war einer der Stipendiaten der ersten Stunde von LMN Hamburg nach der Gründung des Vereins im Jahre 1999.