Aktuelles

 

Internationaler Kammermusik-Wettbewerb in Melbourne:

Baum Quartett gewinnt den Publikumspreis

LMN Hamburg e.V. gratuliert dem Baum Quartett, das bei der diesjährigen Melbourne International Chamber Music Competition den "Audience Price" gewonnen hat! Der mit je 8.000 Dollar dotierte Publikumspreis des weltweit renomierten Kammermusikwettbewerbes in Australien ging an das südkoreanische Streichquartett und das deutsch-südkoreanische Klaviertrio Gaon. Sun Shin, Onyou Kim, Violinen, Daekyu Han, Viola, und Hang-Oh Cho, Violoncello, alle vier Stipendiaten von LMN Hamburg, sind im Masterstudiengang bei Prof. Niklas Schmidt an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Die vier Streicher spielten im Finale das Mendelssohn Streichquartett No. 6 in F Minor op. 80.

Das Goldmund Quartett aus Deutschland gewann den ersten Preis in der Kategorie Streichquartett und das internationale Trio Marvin den ersten Preis in der Kategorie Klaviertrio.

 

Berenberg Kulturpreis für Baum Quartett

Gratulation an vier LMN Stipendiaten

Yehudi Menuhin Live Music Now Hamburg e.V. gratuliert den vier Stipendiaten des Baum Quartetts, Sun Sho, Ouyon Kim, Violinen, Daekyn Han, Viola, und Hang-Oh, Violoncello, zum Berenberg Kulturpreis 2018, den sie am 6. Februar in der Elbphilharmonie verliehen bekommen haben! Die Auszeichnung der Hamburger Traditionsbank ist mit 10.000 Euro einer der höchst dotierten Nachwuchspreise Norddeutschlands. Die vier Musiker des Streichquartetts, die alle aus Südkorea stammen und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg studieren, haben sich im Herbst 2017 bei der Audition für LMN Hamburg qualifiziert.

 

Gratulation an die Echo-Preisträger 2017

Ehemalige Stipendiaten von LMN Hamburg gewinnen

Den Jazz Echo 2017 in der Kategorie "Newcomer" erhielt die Klarinettistin Anna-Lena Schnabel. Die 28jährige gebürtige Niedersächsin bekam den Preis für ihr erstes Album "Books, Bottles & Bamboo". Anna-Lena Schnabel ist eine Vertreterin des Modern Jazz; sie spielt auf Altsaxophon und Flöte auch gerne eigene Stücke. Von 2009 bis 2014 war sie in einem Duo mit dem Pianisten Jakob Deiml Stipendiatin von Live Music Now Hamburg e. V.
Der Cellist Johannes Moser wurde in der Kategorie bester Instrumentalist mit dem Klassik Echo 2017 ausgezeichnet. Damit ist der 38jährige gebürtige Münchner aus einer angesehenen Musikerfamilie bereits zum 3. Mal Preisträger des Echo Klassik. Der Gewinn des legendären Tschaikowsky-Wettbewerbs im Jahre 2002 war der Beginn von Johannes Mosers internationaler Spitzenkarriere als Solist. Seit 2012 hat er zudem eine Professur für Violoncello an der Hochschule für Musik und Tanz Köln inne. Johannes Moser war einer der Stipendiaten der ersten Stunde von LMN Hamburg nach der Gründung des Vereins im Jahre 1999.